Ambulante Operationen

Ein Schwerpunkt der Praxis stellt das ambulante Operieren dar. Ich verfüge über eine mehrjährige  operative Erfahrung als Chef - und Oberarzt und führe diese Operationen in den OP-Sälen des St.-Martinus-Hospitals, das sich direkt neben dem Praxisgebäude befindet, durch. 

Ca. 4900 Operationen wurden so seit Anfang 2004 bis Ende 2018 durchgeführt.

Unterstützt von dem Anästhesist,  Chefarzt   Dr.R.Hunold , werden Sie mit der technischen Ausstattung und der Sicherheit des Krankenhauses operiert und können nach wenigen Stunden wieder nach Hause entlassen werden.

OP Tage sind Dienstag und Donnerstag 8 - 13:00.

Termine für Operationen werden in der Sprechstunde vereinbart. Die notwendigen Blutuntersuchungen nehmen wir selbst vor und Sie können anschließend zum Narkosegespräch in die Klinik zu Dr. Hunold. Eine weitere Vorstellung vor dem OP Tag in der Praxis ist dann nicht mehr erforderlich. Am ersten Tag nach der OP erfolgt in der Praxis die Wundkontrolle. Die weiteren Kontrolltermine werden dann je nach Befund vereinbart. I.d R können die Fäden nach 8-10 Tagen entfernt werden und es wird mit Ihnen über die weitere Therapie und Arbeitsunfähigkeit entschieden.

Das ambulante Operieren bedeutet für Sie:

● Vor- und Nachbehandlung sind in den Händen des Operateurs
● Das Infektions- und Thromboserisiko ist geringer
● Geringere Komplikationsrate in häuslicher Umgebung
● Kein unnötiger, stationärer Krankenhausaufenthalt

Infoblatt: Ambulante OP